tbs berlin GmbH Unternehmensberatung

Kompaktseminar „Gefährdungen der psychischen Gesundheit bei der Arbeit – wirkungsvoll und nachhaltig abbauen", 16.-18.05.2018 in Berlin

 

Für Betriebs­-, Personalräte und andere Beschäftigtenvertretungen in Betrieben und Dienststellen

Die Pflicht des Arbeitgebers, gemäß § 5 Arbeitsschutzgesetz, eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz unter Beachtung der Mitbestimmung durchzuführen, ist inzwischen weitgehend bekannt. Neben allen Einzelverordnungen enthält auch die neue Arbeitsstättenverordnung diese Verpflichtung explizit. Die aktuelle Rechtsprechung nimmt darauf Bezug.

Praktische, vom Aufwand vertretbare und auf die Entwicklung und Umsetzung von Präventionsmaßnahmen ausgerichtete Methoden der Gefährdungsbeurteilung werden vorgestellt und für die betriebliche Praxis aufbereitet. Unterschiedliche Tätigkeiten inklusive der Büro-/ Bildschirmarbeit stehen im Fokus.

Das Seminar vermittelt die rechtlichen Hintergründe und soll Lösungen aufzeigen, die betriebliche Akzeptanz und die konkrete Umsetzung dieser Vorgaben zu verbessern, damit Stress und Burnout z. B. durch Zeitdruck, Lärm, Kommunikationsprobleme oder die zunehmende Digitalisierung bei gleichzeitiger unzureichender Erholung wirksam verringert werden können.

Genaue Informationen sind im beiliegenden Flyer enthalten.  Anmeldungen bitte mit dem darin befindlichen Anmeldeformular bis spätestens 14. März 2018.

 

Weitere Informationen: tbs berlin GmbH, Tel. (030) 23 62 56 70 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!