tbs berlin GmbH Unternehmensberatung

6. Musterbrief Personalrat in Brandenburg

An die Dienststellenleitung

...

Datum:__________



Beschlussfassung des Personalrates zur Heranziehung eines Sachverständigen


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Personalrat hat in seiner Sitzung vom ___________ beschlossen, zur Wahrnehmung seiner personalvertretungsrechtlichen Aufgaben

.... präzise, kurze Beschreibung der Aufgabe beispielsweise.: Erstellung einer Dienstvereinbarung zur Regelung der Frage.....

oder Auswertung der am ________ erhaltenen Informationen zum Thema ....

Herrn/Frau______________________________ als Sachverständige(n) heranzuziehen.

Dies ist erforderlich, weil der Personalrat aufgrund der Komplexität der Materie externen Sachverstand benötigt, um die Angelegenheit hinsichtlich der personalvertretungsrechtlichen Aspekte zu bewerten und die Interessen der Belegschaft bei der Wahrnehmung seiner Beteiligungsrechte sachgerecht zu vertreten.

Das Honorar beträgt laut beiliegenden Angebot des/der Sachverständigen EURO __________.

Wir bitten um Übernahme der Kosten nach § 44 Abs. 1 Nr. 5 PersVG .

Mit freundlichen Grüßen


Anlage: Angebot